ÜBER 150 JAHRE CONFISERIE-TRADITION
24. Oktober 2015
Im Jahr 1865 eröffnete Konditormeister Peter Reber das erste Reber Confiserie-Konditorei-Café in München. Mit seinen hausgemachten Köstlichkeiten avancierte sein Café zum allseits beliebten Treffpunkt.

Im Jahr 1865 eröffnete Konditormeister Peter Reber das erste Reber Confiserie-Konditorei-Café in München. Mit seinen hausgemachten Köstlichkeiten machte er sich bald einen Namen und sein Café avancierte zum allseits beliebten Treffpunkt der Münchner.

1938 verlegte die Familie Reber ihr Stammhaus ins Zentrum von Bad Reichenhall, dem Ort des heutigen Firmensitzes. Seit der Gründung hat sich vieles verändert, jedoch befindet sich das Unternehmen seit 5 Generationen in Familienbesitz, die traditionellen Rezepturen werden weiterhin sorgfältig gehütet und die Caféhaus-Kultur wird hier noch liebevoll zelebriert. Jährlich besuchen rund 200.000 Gäste das Café Reber in Bad Reichenhall und die beiden Läden in Salzburg, um die hochfeinen Confiserien in einzigartiger Atmosphäre zu genießen.